Skip Navigation
Jetzt bewerben Infomaterial anfordern Beratungstermin vereinbaren

Studienprojekte

Was macht man so Spannendes im Studium? Hier kannst Du in den aktuellen Projekten unserer Studierenden aus dem Studiengang Business Administration stöbern.

Blended Intensive Program

VR Prototyping

Das #metaverse klopft an der Tür und klassische Onlineshops & Co. gelten langsam als Auslaufmodell. Aus diesem Grund gehen unsere Studierenden aus Business Administration im Modul "Innovation & Digital Business" bei Prof. Schmiedgen jedes Jahr der Frage nach, wie Kundenerlebnisse neu gedacht werden und künftig konkret aussehen können. Erstellt man einfach nur virtuelle Verkaufswelten oder verschmelzen diese mit anderen Erlebnisorten im Metaverse?
In dem Zuge lernen die Studierenden direkt, wie jeder aktuelle Virtual-Reality-Anwendungen nutzen kann, um virtuelle Prototypen zu erstellen. Der Clou ist, dass man keine Programmierkenntnisse benötigt. Innerhalb von wenigen Stunden bauen die Studierenden eigens kreierte virtuelle Umgebungen - und das direkt im virtuellen Raum. Sie suchen passende Objekte, integrieren diese und entwickeln die Inszenierung des "Shopping"-Erlebnisses. Mal subversiv, mal progressiv. Zum Schluss wird das Ergebnis den Kommiliton*innen vorgestellt, getestet und diskutiert. Ziel ist es, neben Wirtschaftswissen direkt im Studium neue Technologien und deren praxisbezogene Anwendung zu erlernen, Zurückhaltung diesen gegenüber abzubauen und in diesem Zuge aktiv bestehende Muster zu hinterfragen.

Studiengangsübergreifendes Projekt

Jedes Jahr findet an der FHD ein studiengangsübergreifendes Projektmodul statt, in dem Studierende der Studiengänge Business Administration, Medieninformatik & Mediendesign sowie Grafikdesign gemeinsam ein Projekt konzipieren und es vor einer Fachjury vorstellen. In 90-sekündigen Pitches zeigten dieses Jahr 11 Teams ihre Geschäftsideen und stellten sich anschließend den Fragen der Jury. Neben vielen Fragen zu Herstellung, Finanzierung, Kooperationsmöglichkeiten, Abgrenzung zur Konkurrenz, Zielgruppen und Marketingaspekten gaben die Jurymitglieder vor allem auch hilfreiche Tipps und Anregungen zur Weiterentwicklung der Geschäftsmodelle und ermutigten, weiterhin so mutig und kreativ zu sein. Hier ein kleiner Einblick in die vielfältigen innovativen Produktideen:

“Happy Minds” - Spielend stark Emotionen entdecken

“extra” - Einfacher Lebensmitteleinkauf für Alle

Der Grundgedanke ist die Gründung eines regional, nachhaltigen Lebensmittelladens welcher Nahrungsmittel anbietet, die in verschiedenen Nährwert-spezifische Gruppen unterteilt werden. Spezielle Lebensmittel-Label für verschiedene Ernährungsbesonderheiten (z.B. vegane oder glutenfreie Ernährung) sollen es Menschen mit Ernährungseinschränkungen leichter machen, diese Lebensmittel zu finden. Diese Kategorisierung findet sich auch in der räumlichen Aufteilung des Ladens wieder, wodurch ein Einkauf zeiteffizienter gestaltet werden soll.
Außerdem geht es darum, Menschen mit einem bestimmten Ernährungsstil oder einer angeborenen Unverträglichkeit zu zeigen, dass sie nicht alleine sind, sondern Platz in einer Community mit gleichen Problemen und Interessen haben. Aus diesem Grund werden auch verschiedene Events angeboten, wie beispielsweise Koch- Abende, bei denen die Kund*innen Möglichkeit zum Austausch bekommen.

“Flinke Pfote” - Tierfutter im Handumdrehen geliefert

“voyable” - Eine Reise-App für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen

Eine App, die Menschen mit Mobilitätseinschränkungen die Möglichkeit bietet, im Voraus ihre Reise zu planen und zu buchen, je nach ihren individuellen Bedürfnissen.
Egal ob querschnittsgelähmt oder eine Gehschwäche durch das Alter − ein Großteil der Bevölkerung steht vor Herausforderungen wie Treppen, uneben gepflasterte Böden oder die Suche nach einem geeigneten WC. Die App “voyable” soll das Reisen erleichtern, sodass jedem sorgenfreie Reiseerlebnisse offenstehen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies und externen Inhalten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies und externen Inhalten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.