Skip Navigation
Jetzt bewerben Infomaterial anfordern Beratungstermin vereinbaren
Ärztin untersucht Skelett im Studiengang Berufspädagogik für Pflege und Gesundheitsberufe

DEIN BERUFSBEGLEITENDES MASTERSTUDIUM
BERUFSPÄDAGOGIK FÜR PFLEGE- & GESUNDHEITSBERUFE IN DRESDEN

  • Studienbeginn: Sommersemester / Wintersemester
  • Studiendauer: 5 Semester / 6 Semester (je nach Vorstudium)
  • Studienabschluss: Master of Arts (M.A.)
  • Lehrveranstaltungen: Donnerstag abends und Freitag ganztags

Hier bewerben


Deine pädagogische Expertise erweitern und auf Managementebene einsetzen

Du hast ein bildungs-, sozial- oder gesundheitswissenschaftliches Bachelorstudium absolviert? Du möchtest Verantwortung übernehmen im Bereich der Pflege- und Gesundheitspädagogik und Deine Karriere ankurbeln? Dann bist Du hier genau richtig!

Unsere nächste Online-Infoveranstaltung zum berufsbegleitenden Studium findet am 25.04. um 16 Uhr statt. Zur Anmeldung

Einblick in das Studium Berufspädagogik für Pflege- und Gesundheitsberufe

Warum solltest Du Berufspädagogik für Pflege- & Gesundheitsberufe an der FHD studieren?

Drei Schwerpunkte im Fokus

Der Studiengang legt den Fokus auf drei Schwerpunkte: Fachwissen zu Pflege & Gesundheit, fachdidaktisches Wissen und pädagogisch-psychologisches Wissen. Unser Ziel ist, Dich für den beruflichen Alltag fit zu machen und Dir das nötige Handwerkszeug mitzugeben, mit dem Du Deinen Schüler*innen die beste Unterrichtsqualität bieten kannst.

Enge Verzahnung von Theorie und Praxis

Deine beruflichen Erfahrungen sind ganz elementar für das Studium: Das Studium lebt vom Austausch von Ideen und Herausforderungen! Du studierst an der FHD sehr praxisbezogen – Alles, was du an der Hochschule lernst, kannst Du in Deinem Beruf sofort anwenden und umsetzen.

Von Expert*innen aus der Praxis lernen

Neben den Professor*innen unterrichten Dich Dozent*innen aus der Praxis – also Praxislehrer*innen, die sonst Pflege- und Gesundheitspersonal an Berufsschulen ausbilden. So lernst Du aus erster Hand, worauf es in dem Beruf ankommt.

Lehrveranstaltungen angepasst an das Berufsleben

Die Lehrveranstaltungen in diesem berufsbegleitenden Studium finden Donnerstag Abend virtuell und Freitag in Präsenz an der Hochschule statt. Somit kannst Du Dich an den anderen Tagen voll und ganz auf Deinen Beruf konzentrieren.

Kleine Gruppen und direkter Austausch

Du studierst an der FHD in kleinen Gruppen und auf Augenhöhe mit den Dozent*innen. Die Dozent*innen stehen Dir stets für Fragen und zum Austausch zur Verfügung. Deine individuelle Förderung steht bei uns im Mittelpunkt.

Das Wichtigste im Überblick

Das Studiengangsprofil

Mit diesem Masterstudiengang reagieren wir präzise auf die erhöhten Anforderungen an die akademische Qualifikation des Lehrpersonals in Bildungseinrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens, wie sie durch das 2020 in Kraft getretene „Gesetz zur Reform der Pflegeberufe“ neu geregelt wurden. Wir qualifizieren Dich auf akademischem Niveau sowohl für den Lehrberuf als auch für Führungsaufgaben und managementbezogene Tätigkeitsfelder in beruflichen Schulen des Pflege- und Gesundheitswesens.

An unserer Hochschule studierst Du praxisnah, erfolgsorientiert und familienfreundlich neben dem Beruf. Das Studium dauert regulär 5 bzw. 6 Semester*. Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel Donnerstag abends und freitags statt, hinzu kommt eine einwöchige Blockveranstaltung am Semesterende. Bei der Planung von Präsenzveranstaltungen berücksichtigen wir selbstverständlich die sächsischen Schulferien.

Gemeinsam mit unseren erfahrenen Professor*innen und Dozent*innen vertiefst Du Deine Fähigkeiten im Hinblick auf die Gestaltung und Bewertung berufspädagogischer Lehr- und Lernprozesse sowie zur Medienpädagogik und Bildungstechnologie. Du befasst Dich eingehend mit Theorien und Methoden beruflicher Bildungsforschung und aktuellen Entwicklungslinien der Pflege- und Gesundheitspädagogik. Das Studium versetzt Dich in die Lage, die Gestaltung und Administration beruflicher Bildungseinrichtungen in den Bereichen Pflege und Gesundheit auf dem neuesten Stand des Wissens zu reflektieren und zu beurteilen.

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis, welche für unser Studienkonzept elementar ist, ist durch Deine parallele Berufstätigkeit bereits gewährleistet, deshalb musst Du während Deines Masterstudiums keine externen Praktika absolvieren. Unsere praxisnahe Lehre wird Anwendungsbeispiele aus Deinem Berufsalltag in Praxistransfer- und Reflexionsseminaren aufgreifen.
Der gesamte Arbeitsaufwand für das Studium entspricht 90 Credit Points (bzw. 120 CP)*, wobei ein Credit Point einem Arbeitsaufwand von 30 Stunden entspricht.


*Hinweis: Bewerber*innen mit einem Bachelorabschluss im Umfang von 210 Credit Points können den Masterstudiengang regulär in 5 Semestern absolvieren (mit Beginn zum Sommersemester). Bewerber*innen, die einen Bachelorabschluss im Umfang von nur 180 Credit Points besitzen, müssen ein Semester zusätzlich absolvieren und können daher schon im vorhergehenden Wintersemester beginnen.

Die Studieninhalte

Modulplan Berufspädagogik für Pflege- & Gesundheitsberufe (M.A.) berufsbegleitendIm Rahmen dieses Studiums befasst Du Dich eingehend mit Theorien und Methoden beruflicher Bildungsforschung, mit Medienpädagogik und Bildungstechnologie sowie aktuellen Entwicklungslinien der Pflege- und Gesundheitspädagogik. Du entwickelst ein kritisches Verständnis unterschiedlicher wissenschaftlicher Ansätze und wirst lernen, Dein Wissen unter Einbringung eigener Ideen eigenständig anzuwenden, zu hinterfragen und zu erweitern. Du erwirbst Problemlösungs- und Medienkompetenz sowie Flexibilität, Kreativität und Innovationsfähigkeit, um komplexe pflege- bzw. gesundheitsberufliche Lehr- und Lernprozesse plausibel und wissenschaftlich fundiert zu planen, zu managen, zu evaluieren und auf der Basis empirischer Daten fortschrittlich weiterzuentwickeln. Das Studium versetzt Dich in die Lage, bei der Optimierung beruflicher Ausbildungsgänge und der Verbesserung administrativer schulischer Prozesse der Pflege- bzw. Gesundheitspädagogik gestaltend einzugreifen. Du lernst, die Entwicklung und Administration berufsbildender Schulen im Pflege- und Gesundheitsbereich auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft zu reflektieren und zu beurteilen.

Dein Abschluss und Deine beruflichen Perspektiven

Du erwirbst den staatlich und international anerkannten Master of Arts (M.A.) und bist damit nicht nur für Lehrtätigkeiten in der fachtheoretischen Ausbildung im Pflege- und Gesundheitswesen hervorragend qualifiziert, sondern auch für entsprechende Management- und Leitungsfunktionen.
Unsere Absolvent*innen arbeiten in vielfältigen Tätigkeitsfeldern:

  • als Lehrende für fachtheoretischen Unterricht an staatlich genehmigten/ anerkannten Berufsfachschulen für Pflege- und Gesundheitsberufe,
  • in der Personal- und Organisationsentwicklung von Gesundheitsunternehmen,
  • in Vereinen, Organisationen, Stiftungen, bei Krankenkassen und anderen Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens,
  • in Behörden, Ministerien und bei politischen Stakeholdern im Gesundheitsbereich
  • in gesundheitsrelevanten Medienanstalten, Verlagen und Medienagenturen,
  • im Management von multiprofessionellen Teams in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen.

Die Studiengebühren und Finanzierungsmöglichkeiten

Als private Hochschule bieten wir Dir viele Vorteile. Um Dir diese hochwertige Studienqualität bieten zu können, müssen wir Studiengebühren erheben. Denn als private Hochschule wird die FHD nicht durch öffentliche Mittel gestützt, sondern muss sich komplett selbst finanzieren. Als FHD Bachelor-Absolvent*in erhältst Du einen Rabatt von 10 % auf die Studiengebühren.

Alles Wichtige zu Studiengebühren und Finanzierung findest Du hier.

Gern schauen wir uns Deine individuelle Situation an und finden gemeinsam Lösungen.
Jetzt Beratungstermin vereinbaren

Die Studienvoraussetzungen und Deine Bewerbung

Für den Zugang zum Studium ist ein erster, in Deutschland anerkannter berufsqualifizierender und fachlich einschlägiger Hochschulabschluss erforderlich. Folgende Studiengänge gelten dabei als einschlägig: Pflegewissenschaft, Hebammenwissenschaft, Gesundheitswissenschaft, Therapiewissenschaft, sowie berufspädagogische Studiengänge mit fachlichem Schwerpunkt im Humandienstleitungsbereich oder andere Studiengänge, in denen anteilig mindestens 30 Credit Points im Bereich Bildungswissenschaften oder Berufspädagogik erworben wurden.

Im berufsbegleitenden Studiengang wird in der Regel eine Lehrtätigkeit* an berufsbildenden Schulen oder anderen Einrichtungen im Gesundheits- oder Pflegebereich vorausgesetzt.
Aber: Du musst nicht schon ab Studienbeginn als Lehrer*in arbeiten. Gern finden wir mit Dir gemeinsam innerhalb deines ersten Semesters einen passenden Job für Dich.
Wir beraten Dich gern und finden gemeinsam Lösungen, um die Vereinbarkeit des Berufs- und Studienlebens zu gewährleisten, außerdem erörtern wir individuelle Anrechnungsmöglichkeiten für eine angemessene Honorierung Deiner mitgebrachten Berufserfahrung.

Alles Weitere zum Bewerbungsablauf findest du hier.
 

*In jedem Fachsemester, das ein Praxisreflexionsmodul umfasst, muss eine entsprechende Lehrtätigkeit (oder ein Praktikum) im Umfang von 30 Stunden pro Credit Point des Praxisreflexionsmoduls nachgewiesen werden.

Unsere Partnerhochschulen weltweit

Wir beraten Dich gern

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies und externen Inhalten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies und externen Inhalten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.