Skip Navigation
Jetzt bewerbenInfomaterial anfordernBeratungstermin vereinbaren

FHD International: Blended Intensive Program

Vom 27.11. bis zum 01.12. war die FHD Gastgeber für ein Blended Intensive Program (BIP). Blended Intensiv Programs sind vom EU-Programm Erasmus+ geförderte kurze Studienaufenthalte von internationalen Studierenden an zusammenarbeitenden Hochschulen. So konnten wir Professor*innen und Studierende aus Griechenland, Kroatien, Slovenien, Litauen, Griechenland, der Türkei und der Slowakei bei uns an der FHD begrüßen.

Das BIP unter der Leitung von Paola Yaconis (International Office) und Prof. Jan Endrikat (Professur Rechnungswesen) stand unter der Überschrift „Market Analysis of Sustainable Business Models“ (Marktanalyse für nachhaltige Geschäftsmodelle). Nachdem die Studierenden im Rahmen von Vorlesungen und Workshops, die von Professor*innen der FHD und der Partneruniversitäten durchgeführt wurden, inhaltliches Wissen und methodische Kompetenzen an die Hand bekommen haben, erarbeiteten die international gemischten Gruppen ihre Marktanalysen für nachhaltige Geschäftsmodelle. Die Geschäftsmodelle wurden dabei von den Studierenden selbst entwickelt, es wurden aber auch Geschäftsmodelle weiterentwickelt, die von Studierenden der FHD stammten und die den BIP-Teilnehmenden zu Beginn der Woche vorgestellt wurden.

Weiteren spannenden Input erhielten die Studierenden durch zwei Gastvorträge von Unternehmenspraktikern. Toni Kiel von plant value, Consultant einer auf Nachhaltigkeit fokussierten Dresdner Unternehmensberatung, berichtete von seinen Erfahrungen bezüglich der Erfolgsfaktoren und Schwierigkeiten im Rahmen von Sustainable Entrepreneurship. Kay Hedrichs, Geschäftsführer und Gründer von matabooks, einem Dresdner Unternehmen, das sich der Entwicklung und Produktion von veganem Papier verschrieben hat, gewährte Einblicke in die Prozesse und Herausforderungen in seinem Unternehmen.

Am Freitag präsentierten insgesamt 5 Gruppen von Studierenden die Ergebnisse ihrer Arbeiten der Woche. Dadurch erhielten die Teilnehmenden einen interessanten Überblick über die Möglichkeiten und Grenzen der Etablierung verschiedener nachhaltiger Geschäftsmodelle in den verschiedenen Ländern der teilnehmenden Partneruniversitäten.

Während der Woche hatten die Professor*innen und die Studierenden aber nicht nur die Gelegenheit, sich mit der inhaltlichen Thematik zu beschäftigen. Sie lernten außerdem die Stadt Dresden kennen, ebenso wie die deutsche Küche, und lernten sich bei gemeinsamen Aktivitäten besser kennen. So gab es beispielsweise eine Tour durch die Kneipen der Dresdner Neustadt, einen Besuch des Striezelmarktes, eine Schiffsfahrt auf der Elbe sowie ein gemeinsames Abschiedsdinner mit Schnitzel und Bier.

Die FHD hat mit diesem Event ihre internationalen Kontakte weiter ausgebaut, konnte sich den ausländischen Studierenden und Professor*innen vorstellen und hofft auf weitere zukünftige Projekte gemeinsam mit den Partneruniversitätem. 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies und externen Inhalten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies und externen Inhalten entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.