Skip Navigation

Jetzt bewerben
Infomaterial anfordern
Termin vereinbaren

Filmdreh "Queerleben"

Im Kurzfilmprojekt im 3. Semesters lernen die Studierenden szenische Kurzfilmprojekte von der Planung bis zum Schnitt zu realisieren. Die Drehbücher wurden im 2. Semester entwickelt. Über die Schritte Projektplanung, Projektmanagement, Locationscouting, Casting und Produktionsplanung erarbeiten sich die Studierenden sehr praxisorientiert die verschiedenen Kompetenzen, die zur Umsetzung von komplexen Medienproduktionen benötigt werden. Begleitet wird der Kurs von einem Kamerakurs und einem Regieworkshop.

3. Fachsemester Medieninformatik & Mediendesign
Modul „Lineare Medien II“

Studiengruppe MID20
Regie: Christian Kretschmer
Verantwortlich: Prof. Fabian Gießler

Queerleben

Die 16 jährige Lilly trifft sich für ein Schulprojekt mit ihrer Freundin Paula. Bevor Lilly bei ihr ankommt, betrachtet Paula alte Polaroids und erinnert sich an schöne gemeinsame Momente der beiden. Als ihr Vater das Zimmer betritt, versteckt sie die Fotos unter einem Poster. Bei Lillys Ankunft versucht sie Paula zu küssen, welche den Kuss jedoch nicht erwidert. Sie gehen in Paulas Zimmer und küssen sich, bis Paulas Mutter an der Tür klopft. Sie möchte wissen, ob Lilly irgendwelche Allergien habe, da gerade das Abendessen vorbereitet wird. Paula hat ein ungutes Gefühl dabei, dass Lilly und ihre Familie zusammen an einem Tisch sitzen und sagt, dass Lilly sowieso bald nach Hause müsste. Paulas Mutter besteht dennoch darauf, weshalb Lilly einwilligt. Lilly bemerkt, dass etwas nicht stimmt und versucht mit Paula zu reden. Diese streitet es jedoch ab und sie beginnen mit dem Vorbereiten des Schulprojekts. Am Tisch ist Lilly sehr verwundert, als ein Tischgebet gesprochen wird. Beim Essen werden in den Nachrichten von neuen homophoben Gesetzen in Ungarn berichtet. Paulas Vater stimmt diesen zu, was Paula sehr unangenehm ist. Nach weiteren homophoben Kommentaren des Vaters kann sich Lilly nicht mehr zurückhalten und stellt den Vater zur Rede, wobei sie sich ihm gegenüber outet. Der Vater steht auf und zwingt Lilly, sein Haus zu verlassen. Paula bricht in Tränen aus und versucht, ihren Vater umzustimmen, was jedoch nicht funktioniert. Er meint, Homosexualität wäre eine Krankheit, und sie würde seine Familie infizieren. Nachdem ihr Vater seine Enttäuschung gegenüber Paula deutlich gemacht hat, verlässt er ihr Zimmer. Paula nimmt das Poster ab, betrachtet die Polaroids und lächelt.

Mehr Informationen zu den einzelnen Projekten der Studiengruppe MID20 gibt es auf den Seiten http://fhd-filmprojekte.de/projects.html.

 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.