Skip Navigation
Jetzt bewerbenInfomaterial anfordernBeratungstermin vereinbaren
Neue Kooperationsvereinbarung

Asklepios Kliniken Sachsen

Neue Kooperationsvereinbarung

Einmalig in Sachsen: Asklepios und die Fachhochschule Dresden kooperieren


Zum Start des Wintersemesters 2021/2022 bieten die Asklepios Kliniken Sachsen in Kooperation mit der Fachhochschule Dresden erstmalig ein gefördertes, berufsbegleitendes Studium „Pflege- und Gesundheitsmanagement (B.A.)“ an.

 

Sebnitz, Hohwald, Radeberg 09. September 2021. „Ich freue mich sehr, dass wir unseren Mitarbeitern eine neue Möglichkeit zur fachlichen Weiterbildung anbieten können und damit ihre beruflichen Perspektiven im Hinblick auf die Zukunft in den Asklepios Kliniken deutlich erhöhen. Mit der FH Dresden haben wir die ideale Partnerin für eine Zusammenarbeit im Bildungsbereich gefunden“, so Jana Uhlig, Regionalgeschäftsführerin für die Region Sachsen und Sachsen-Anhalt.  
Die Kooperation zwischen den sächsischen Asklepios Kliniken und der Fachhochschule Dresden schlägt einmal mehr die Brücke zwischen Theorie und Praxis. Der berufsbegleitende Studiengang „Pflege- und Gesundheitsmanagement (B.A.)“ der FH Dresden richtet sich an Studieninteressierte, die mit einem international anerkannten Hochschulabschluss Fach- und Führungsaufgaben in Pflege- und Gesundheitseinrichtungen übernehmen möchten. Damit trägt der Bachelorstudiengang der besonderen Situation Berufstätiger Rechnung, indem die Präsenzzeiten an der Hochschule in der Regel auf zwei Wochenenden im Monat und einer einwöchigen Präsenzphase am Ende des Semesters begrenzt sind. Ein Teil der Lehre findet auch als E-Learning statt. Für die Präsenzveranstaltungen werden die studierenden Kolleg:innen von Asklepios unterstützt.  
„Mit dem Angebot möchte Asklepios seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern weitere berufliche Perspektiven bieten, ohne dass sie das Unternehmen verlassen müssen. Über die Finanzierung des Studiums entscheiden wir individuell“, sagt Susanne Graudenz, Regionalpflegedirektorin, und ergänzt: „Nach dem erfolgreichen Absolvieren des Bachelorstudiengangs können unsere Kolleginnen und Kollegen beispielweise neue Aufgaben als Stations- oder Pflegedienstleitung oder als Pflegeexpertinnen wahrnehmen.“

Voraussetzung für das Studium ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder eine mindestens zweijährige einschlägige Ausbildung sowie eine dreijährige Berufstätigkeit im studiengangsrelevanten Umfeld. Auch Bewerber:innen ohne Hochschulreife können nach einer bestandenen Hochschulzugangsprüfung sowie einem Bewerbungs- und Eignungsgespräch an der Hochschule studieren.
„Die Kooperation mit den Asklepios Kliniken in Sachsen eröffnet uns die Möglichkeit, die theoretischen Inhalte unseres Studiengangs optimal in einen praktischen Kontext aus dem Klinikalltag zu setzen. Das hilft unseren Studierenden, die Theorie zu verinnerlichen und nachhaltiges, jederzeit anwendbares Fachwissen zu erlangen“, sagt Prof. Dr. rer. pol. Christoph Scholz, Rektor der Fachhochschule Dresden.
Anmeldungen für den Studiengang werden für dieses Jahr noch bis zum 30. September entgegengenommen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.