Logo Weltoffene Hochschulen
Main-Visual

Johanna Huschenbett B.A.


Warum hast Du Dich damals für ein Grafikdesignstudium an der FHD entschieden?
Die FHD versprach ein praxisnahes Studium in familiärer Umgebung. Ich besuchte die Hochschule damals bei einem Kennlern-Tag und sprach mit Lehrenden, was mich letztendlich überzeugte. Dresden lag außerdem nah an meiner Heimat.

Wie bewertest Du heute Deine Entscheidung heute?
Ich bin froh, mein Studium an der FHD absolviert zu haben. Man ist sowohl mit den Lehrenden als auch mit Kommilitonen zu einer Familie gewachsen und immer wieder gerne zu den Vorlesungen und Seminaren gegangen. Es gab hin und wieder organisatorische Probleme, was aber bei einer jungen Hochschule zur Entwicklung dazugehört. Viele Probleme haben sich mit der Zeit erübrigt.

Wie waren die Studienbedingungen im Studiengang Grafikdesign?
Die FHD bietet ausreichend technische und pädagogische Mittel, um sich auf den beruflichen Alltag vorzubereiten. Die Räumlichkeiten unterstützen diese Tatsache. Alles in allem waren es super Bedingungen. Vor allem die lockere Umgangsform hat mir gefallen.

Was war für Dich besonders wichtig?
Ich finde es besonders wichtig, bei einem praktischen Studiengang von Professoren unterrichtet zu werden, die selbst viele Jahre in der Branche gearbeitet haben. Die Professoren und Dozenten konnten extrem viel Erfahrung weitergeben, die nicht nur das fachliche betraf, sondern auch den späteren Berufsalltag betreffend. Die Dozenten kamen teilweise aus ganz Deutschland nach Dresden, um Unterricht zu geben. Sie haben oft sehr viel Leidenschaft für ihr Fach ausgestrahlt.
Sehr wichtig war auch das Pflichtpraktikum!

Wie hast Du Dein Studium finanziert?
Ich hatte glücklicherweise finanzielle Unterstützung von meinen Eltern, habe aber auch immer nebenbei gejobbt.

Auf welche Weise hat Dich das Studium geprägt?
Mich haben meine Kommilitonen geprägt. Man hat gute Freundschaften geschlossen, da man in so einer kleinen Hochschule fast täglich miteinander zu tun hatte und durch gemeinsame Projekte viel voneinander lernen konnte.Hilfreich war auch, dass man innerhalb der Seminare in regionale Agenturen gegangen ist und so die Chance hatte, nachhaltige Beziehungen in der Branche aufzubauen.

Wie schätzt Du die vermittelten Kompetenzen ein?
Die vermittelten Kompetenzen schätze ich sehr hilfreich ein. Durch die Arbeit an Projekten mit echten Projektpartnern hat man Eindrücke bekommen, die später sicher sehr helfen können. Die Professoren und Dozenten konnten in den meisten Fällen weiterhelfen und waren vor allem immer sehr geduldig. Das wahre Berufsleben muss man natürlich später selbst kennenlernen.

 

Was hat dir inhaltlich gefehlt?
Einige Dinge im Studienablauf hätte ich mir im Nachhinein etwas anders gewünscht. Für mich persönlich ist 2D-Animation im Grafikdesign mindestens genauso wichtig wie 3D-Animation. Neben 2 Semestern 3D hätte ich mir auch mindestens die gleiche Masse an 2D gewünscht, das ist etwas untergegangen, da es nur ein Wahlfach im 6. Semester war. Vielleicht hätte man das besser ausgleichen können. Es gab nicht so viele schriftliche Prüfungen, was nicht so nachhaltig war. Mit mehr schriftlichen oder theoretischen Prüfungen und Facharbeiten wäre die Bearbeitung der Bachelorarbeit leichter gefallen. Alles in Allem, Danke!!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.