Logo Weltoffene Hochschulen
Main-Visual

Outgoing Students

Studierende der FHD, die für ein oder zwei Semester ein Studium oder ein Praktikum im Ausland planen, werden als Outgoings bezeichnet.

Wichtige Hinweise und Informationen zu einem studienbezogenen Auslandsaufenthalt finden Sie auf den folgenden Seiten. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe benötigen, können Sie sich nach vorheriger Anmeldung an das International Office wenden.

Study Abroad

Studieren im Ausland

Die FHD verfügt über ein stetig wachsendes Netzwerk an Hochschulkooperationen. Erfahren Sie mehr über unsere Partnerhochschulen auf der Website oder informieren Sie sich im International Office. Das International Office begleitet Sie durch den gesamten Prozess der Bewerbung.

Sie können auch eine Hochschule für Ihr Auslandssemester wählen, mit der wir keine bestehende Kooperationspartnerschaft haben. In diesem Fall sind Sie ein so genannter Free Mover und sollten sich eigenständig bewerben. Bitte beachten Sie die Voraussetzungen, Fristen und Regelungen an der Gasthochschule. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt mit vorheriger Anmeldung.


Vorteile eines Studiums bei unseren Partnern

  •     oft günstigere Studiengebühren
  •     vereinfachte Bewerbung / Einschreibung / Immatrikulation
  •     fachliche und organisatorische Betreuung vor, während und nach dem Auslandssemester


Kursinhalte

Die Lehrveranstaltungen müssen während des Auslandssemesters besucht werden. Bitte beachten Sie, dass die Inhalte der Lehrveranstaltungen an der Gasthochschule von der Studienordnung der FHD abweichen können. Bitte wenden Sie sich bezüglich Ihres Learning Agreements an den akademischen Ansprechpartner in Ihrem Fachbereich.


Auswahl der Gasthochschule

Bevor Sie sich bewerben, sollten Sie sich über Ihre beruflichen und persönlichen Ziele im Klaren sein. Wollen Sie einen bestimmten Schwerpunkt Ihres Studiums vertiefen? Reizt Sie eine bestimmte Fremdsprache? Dann können Sie sich eine Partnerhochschule suchen, die Ihren Vorstellungen entspricht. Vielleicht suchen Sie sich auch eine Gasthochschule aus der ganzen Welt und klären mit ihr die Zulassungsformalitäten. Egal wie Sie sich entscheiden - das Akademische Auslandsamt ist immer für Sie da.

Programmes:

One semester Programme: 30 ECTS,  Kurse auf English und/oder Spanisch

Double Degree: You can obtain a double degree at the end of your studies if you come for one year from one of our partner universities. This is a great opportunity to experience two different universities in two different countries and to learn more about both cultures and learning perspectives.

Financing and funding opportunities

Finanzierungen und Fördermöglichkeiten

Ein Auslandsaufenthalt während des Studiums stellt oft eine finanzielle Mehrbelastung dar. Deshalb ist es wichtig, dass Sie sich frühzeitig mit den verschiedenen Finanzierungs- und Förderungsmöglichkeiten auseinandersetzen. Für einsemestrige Auslandsaufenthalte sollten Sie acht bis zwölf Monate für die Suche und Planung einrechnen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Studienaufenthalt, ein Praktikum, die Abschlussarbeit oder einen Sprachkurs im Ausland zu finanzieren, z.B. durch private Mittel, Auslands-BAföG oder Stipendien. Dabei müssen Sie nach Studium und Praktikum unterscheiden. Die gängigsten Programme haben wir hier für Sie zusammengefasst.

Informationen zu den Förderungsmöglichkeiten, Ausschreibungen, Fristen und Antragsformularen finden Sie auf der Homepage des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. Hier steht Ihnen eine umfassende Stipendiendatenbank mit allen Förderprogrammen zur Verfügung. 

Bitte informieren Sie sich auch auf folgenden Internetseiten:

 

Bildungskredit:

www.bildungskredit.de

BAföG:

www.bafoeg.bmbf.de, www.auslandsbafoeg.de

Index deutscher Stiftungen

www.stiftungsindex.de

myStipendium-Stipendiendatenbank

www.mystipendium.de

SAB Sächsische Aufbaubank

https://www.sab.sachsen.de

 

 

FHD - DAAD PROMOS

international@fh-dresden.de

 

Bitte beachten Sie auch die Aushänge im Schaukasten des International Office. Dort werden aktuelle Ausschreibungen veröffentlicht.

 

Auslands-BAföG

Für die Bearbeitung der BAföG-Anträge für die verschiedenen Länder sind unterschiedliche Ämter zuständig. Dies müssen nicht zwingend Studentenwerke sein. Sie finden das richtige Amt für das Land Ihrer Wahl auf dem BAföG-Server des BMBF . Auslandspraktika werden ebenfalls gefördert, sofern diese förderlich für das Studium sind.

Informationen finden Sie unter www.auslandsbafoeg.de und beim jeweiligen Amt für Ausbildungsförderung.

Living Abroad

Leben im Ausland

Auch im Auslandssemester bzw. Auslandspraktikum gibt es verschiedene Möglichkeiten, eine Unterkunft zu finden:

  • WG
  • Wohnheim
  • Wohnung/Apartment
  • Gastfamilie

Sehr selten bekommen die Studierenden automatisch mit der Anmeldung an der Hochschule einen Wohnheimplatz. Man sollte deshalb mindestens 2 – 3 Monate vor Beginn des Auslandsaufenthalts nach einer Unterkunft suchen. Eine gute Hilfestellung bietet beispielsweise der Dienstleister Uniplaces, welcher Studentenunterkünfte weltweit für eine geringe Gebühr vermittelt. Genauere Informationen zum Thema Unterkunft finden Sie auf den Factsheets der Partnerhochschulen.

Sollten Sie ohne Hilfe keine Unterkunft finden, dann wenden Sie sich bitte spätestens 2 Monate vor Beginn Ihres Auslandsaufenthalts an das International Office der FHD oder Ihrer Gasthochschule im Ausland.

Interships Abroad

Auslandspraktika

Für Studierende, die sich für einen Auslandsaufenthalt interessieren, bietet auch ein Praxissemester die Möglichkeit, internationale Erfahrung zu sammeln. Informationen erhalten Sie beim Career Service oder in Ihrer Fakultät, welche Ausschreibungen und Möglichkeiten es für ein Auslandspraktikum gibt. Informieren Sie sich auch regelmäßig an den Schwarzen Brettern der FHD und auf ILIAS. Mehr Information hier.

Summer School

Sommerschulen oder Sommerkurse sind komprimierte, kostenpflichtige wissenschaftliche Fachkurse von 2-10 Wochen, die während der vorlesungsfreien Zeit angeboten werden. Es handelt sich um ein organisiertes Programm mit festen Gruppen, mit einer Mischung aus Vorlesungen, Seminaren, Workshops, Sprachunterricht und Exkursionen. Der Vorteil: Man kann das Hochschulleben, die Lehrmethoden und -inhalte einer ausländischen Hochschule kennenlernen, auch wenn ein ganzes Auslandssemester zu lang oder zu teuer ist oder man kein Urlaubssemester einlegen möchte. Außerdem ist die Vorbereitungszeit eher kurz. Am besten schauen Sie direkt auf den Homepages der Hochschulen im gewünschten Land nach, welche Sommerkurse angeboten werden. Eine Übersicht über die angebotenen Kurse finden Sie unter

Die Bewerbung erfolgt direkt beim Veranstalter der jeweiligen Sommerschulen.

Sommerschulen müssen in der Regel selbst finanziert werden. Um eine geeignete Finanzierung zu finden, müssen Sie selbst aktiv werden und im Internet recherchieren.

Safety instructions and insurance coverage

Sicherheitshinweise und Versicherungsschutz

Die FHD empfiehlt allen Studierenden, die einen Auslandsaufenthalt planen, sich sorgfältig über die Bedingungen im Gastland bzw. in der Zielregion zu informieren. Bitte beachten Sie die allgemeinen Reisehinweise des Auswärtigen Amtes.

Bevor Sie ins Ausland gehen, sollten Sie mit Ihrer Krankenkasse klären, ob Ihr Krankenversicherungsschutz auch im Ausland gültig ist. Ein zusätzlicher Schutz kann sinnvoll sein. Informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, bei Online-Verbraucherportalen (z.B. 1AKrankenversicherung oder www.mawista.com).oder auf der (Webseite des DAAD. In einigen wenigen Fällen müssen Sie eine Krankenversicherung über die ausländische Hochschule abschließen.

Weitere Informationen zur Krankenversicherung für Studenten finden Sie auch auf Verbraucherportalen im Internet (z.B.1AKrankenversicherung oder www.mawista.com)

Sie sollten auch an eine private Unfall- und Haftpflichtversicherung für die Dauer Ihres Auslandsaufenthalts denken. Wenn Sie im Ausland krankenversichert sind, sollten Sie beachten, dass im Notfall auch ein Krankenrücktransport in Ihr Heimatland abgedeckt ist.

Auch eine Unfall- und Haftpflichtversicherung kann sinnvoll sein - insbesondere bei Auslandspraktika. Fragen Sie in jedem Fall zuerst bei Ihrer Versicherung nach, ob Sie auch im Ausland versichert sind, bevor Sie eine neue Versicherung abschließen.

DAAD-Gruppenversicherung
Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) bietet Praktikanten, Studenten und Wissenschaftlern, die von Deutschland aus ins Ausland gehen, über seinen Gruppenvertrag eine kostengünstige, kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung. Umfassende Informationen finden Sie auf der Webseite des DAAD.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.