Skip Navigation
Jetzt bewerbenInfomaterial anfordernBeratungstermin vereinbaren
15.12.2022

Präsentation der finalen Ergebnisse der Leerstandsanalyse durch Prof. Marco Richter

Die finalen Ergebnisse der Befragung von Stakeholder:innen und Dresdner:innen im Auftrag des City Managements Dresden e. V. liegen vor. Diese werden am 15. Dezember vor lokalen und regionalen Pressevertretern am Sitz des City Management Dresden e.V. von Prof. Richter (Professur für Tourismusmanagement) vorgestellt.

Hintergrund

Von Juni bis August erfolgte eine Befragung von Stakeholder:innen und Bürger:innen zum Thema Leerstand in der Dresdner Innenstadt. Das City Management Dresden e.V. hat dazu in Kooperation mit der Landeshauptstadt Dresden, Abteilung Wirtschaftsförderung, der Fachhochschule Dresden und der elbmind GmbH umfassende Daten und Fakten zur Wahrnehmung des Leerstands in der Dresdner City erfasst. Die Zwischenergebnisse wurden bereits Mitte Juli präsentiert. Final konnten die Antworten von 1157 Bürger:innen und 131 Stakeholder:innen in der Auswertung berücksichtigt werden.

Einblick in Ergebnisse

  • Sowohl bei Bürger:innen als auch bei Stakeholder:innen wird vor allem die gute Erreichbarkeit der City als positiv gewertet. Gleichzeitig geht aus der Befragung hervor, dass auch die guten Öffnungszeiten und die hohe Dichte an Geschäften als positiv wahrgenommen werden.
  • Gleichzeitig wird die Qualität der Geschäfte als tendenziell defizitär betrachtet. Ganz konkret bezieht sich dies auf die Austauschbarkeit des Einzelhandelsangebots als auch die geringe Quantität inhabergeführter Geschäfte.
  • Wesentlicher Kritikpunkt ist bei nahezu allen Befragungsteilnehmern der fehlende Wohlfühlfaktor, der auf multiple Ursachen zurückgeführt wird.
  • Die vorgeschlagenen Maßnahmen knüpfen an die identifizierten Defizite der Stadt an. Im Mittelpunkt steht ein Bündel von Maßnahmen. Zu nennen sind hier u.a. die ästhetische Aufwertung der Stadt, die Schaffung von Grünflächen und Ruheoasen, die Erhöhung des Freizeit- und Erlebniswerts sowie die Stärkung der Kultur- und Kreativwirtschaft.
  • Alles in allem zeigt sich dabei der globale Trend eines multifunktionalen Stadtzentrums, das die vielfältigen Interessen und Wertvorstellungen von Bewohner:innen und Tourist:innen berücksichtigt.

Die Veröffentlichung aller Ergebnisse erfolgt zum oben genannten Termin. Wir werden im Newsbereich, im Anschluss an die Pressekonferenz, weitere Ergebnisse vorstellen.

 

Ihr Ansprechpartner

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.