Skip Navigation

Jetzt bewerben
Infomaterial anfordern
Termin vereinbaren

Internationales Bildhauersymposium

Internationales Bildhauersymposium auf dem Campus der FHD

Sandstein trifft das Thema “Lernen”

Auf dem Campus der Fachhochschule Dresden findet in diesem Jahr das erste internationale Symposium für Steinbildhauer statt. Das Rahmenthema nach einem Zitat von Wilhelm Busch lautet:

«Also lautet ein Beschluß, daß der Mensch was lernen muß. Lernen kann man, Gott sei Dank, aber auch sein Leben lang.»

Acht Künstler aus sieben Ländern werden sich gestalterisch mit dieser Thematik auseinandersetzen. Ziel ist es, die uralte künstlerische Sprache der Bildhauerei in einem internationalen Austausch zu fördern und zu erhalten. Die entstandenen Skulpturen sollen als gestalterische Bereicherung in das architektonische Umfeld der Hochschule einbezogen werden.

Interessierte Studierende können an interaktiven Workshops teilnehmen und die Gelegenheit nutzen, sich selbst im Austausch mit den Kunstschaffenden am Stein auszuprobieren. Jetzt anmelden per Mail an symposium@fh-dresden.eu!

Eröffnungsfeier

Am 14.08. wurde das Internationale Bildhauer Symposium am Campus Straßburger Platz im internen Kreis eröffnet. Mit jazzigen Tönen untermalte Hartmut Dorschner die Eröffnungsrede von Geschäftsführer Günter Kahle.

Gela Durujeli (aus Georgien) setzte mit Hammer und Meißel den Startschlag. In den kommenden Wochen werden die acht Künstler aus sieben Ländern auf dem Campusgelände gemeinsam gestalterisch forschen. Im Gegensatz zum häufig vorhandenen Wettbewerbsgedanken, kommt man zusammen, geeint von der Begeisterung an der Kunst, dem Handwerk und dem Material, welches unnachgiebig und fordernd ist. Gern kann den Künstlern/-innen dabei über die Schulter geschaut werden.

Künstler/-innen:

  • Enrica Rebeck - Italien
  • Gela Durujeli - Georgien
  • Carlos Monge - Mexiko
  • Ryszard Litwiniuk - Polen
  • Olena Dodatko - Ukraine
  • A. Kei Nakamura - Japan
  • Christian Ruckdeschel - Deutschland
  • Peter Fiedler - Deutschland (Organisator)

Das internationale Bildhauersymposium der Fachhochschule Dresden auf dem Campusgelände findet vom 14.08. bis 04.09.2022 statt. Die Künstler/-innen werden sich in diesem Zeitraum gestalterisch mit dem Thema „lernen“ auseinandersetzen, frei nach Wilhelm Busch:

« Also lautet ein Beschluß, daß der Mensch was lernen muß. Lernen kann man, Gott sei Dank, aber auch sein Leben lang. »

Am 04.09.2022 findet die Vernissage der Ausstellung statt.

 

Künstlerinnen und Künstler des Bildhauersymposiums lernen unsere Barockstadt kennen

Die acht Künstlerinnen und Künstler des internationalen Bildhauersymposiums starteten gut gelaunt in einen spannenden Tag. Der Beginn war etwas turbulent, da die angedachte Straßenbahn auf Grund eines Verkehrsunfalls zu spät dran war. Der Rote Doppeldecker für die geplante Stadtrundfahrt hat aber auf seine angekündigten Gäste gewartet und so begann eine eindrucksvolle Tour durch Dresden. Zu sehen waren die Innenstadt, die Neustadt, der berühmten Schlösserblick vom Käthe-Kollwitz-Ufer aus und zurück ging es dann durch den Stadtteil Blasewitz zum Pirnaischen Platz.

Spontan wurde sich dann für einen Besuch der Hochschule für Bildende Künste (HfBK) entschieden. Die ausgestellten Arbeiten haben die Künstlerinnen und Künstler sehr begeistert, noch mehr aber das Gebäude mit seinen vielen bildhauerischen Elementen, wie zum Beispiel den eindrucksvollen Sandsteinreliefs oder den vergoldeten Figuren.

Im Anschluss fuhr die Gruppe mit der Straßenbahn in den Schillergarten zum gemeinsamen Mittagessen mit dem Rektor der FHD und Geschäftsführer Günter Kahle. Ein kleiner Verdauungsspaziergang am Elbufer rundete den gelungenen Tag ab.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.