Logo Weltoffene Hochschulen
Main-Visual

Dr. Jens Wetzel

Vertretungsprofessor für Soziologie
Studiengang Sozialpädagogik & -management
Campus am Straßburger Platz
Tel 0351 44 45 441
Fax 0351 44 45 410

Berufliche Tätigkeit

  • seit 04/2019 Vertretung der Professur für Soziologie – Fachhochschule Dresden
  • 08/2016 bis 04/2019 Bildungsreferent beim Kinder- und Jugendring Sachsen e.V.
  • 01/2016 bis 07/2016 - Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Regionalstelle Sachsen, Programmleiter "Jugend bewegt Kommune"
  • 10/2014 bis 02/2019 Honorardozent – Fachhochschule Dresden (nebenberuflich)
  • 09/2012 bis 08/2016 - Fanprojekt Dresden e.V., Pädagogischer Mitarbeiter Lernzentrum "Denk-Anstoß"
  • 04/2009 bis 03/2014 Lehrbeauftragter – Technische Universität Chemnitz (nebenberuflich)
  • 10/2008 bis 08/2012 Pädagogischer Mitarbeiter – Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Demokratie und Lebensperspektiven Hoyerswerda/Ostsachsen e.V.
    - Leiter Modellprogramm „Ein Quadratkilometer Bildung“
    - Koordinator Lokales Handlungskonzept Bildung
  • 04/2008 bis 09/2008 Wissenschaftliche Hilfskraft – Technische Universität Chemnitz

Studium

  • 10/2008-01/2014 externer Promovend – Technische Universität Chemnitz
  • 10/2001-03/2007 Magisterstudium – Technischen Universität Chemnitz Studienrichtung: Politikwissenschaft, Pädagogik und Soziologie

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Juleica-Handbuch Sachsen, Dresden 2019 (gemeinsam mit Christina Kah; im Erscheinen).
  • Geschichte und Rahmenbedingungen der Jugend(bildungs)arbeit, Riedlingen 2019 (im Erscheinen).
  • Arbeitsformen, Methoden und Entwicklungen der Jugend(bildungs)arbeit, Riedlingen 2019 (im Erscheinen).
  • Übergänge im Kindesalter, in: Zoo, Kultur und Bildung Hoyerswerda gGmbH (Hrsg.): Bildungslandschaft Hoyerswerda. Bericht 2011, Hoyerswerda 2012, S. 24-59.
  • Asyl: bedrohtes Recht. Pädagogische Anregungen zum Buch von Christine Grunert, in: Schweizer, Ma¬rion (Hrsg.): Das Lehrerbuch. Menschenrechte im Unterricht (Edition Menschenrechte), Bad Honnef 2011, S. 131-157.
  • Menschenrechte und Menschenrechtsbildung, in: Schweizer, Marion (Hrsg.): Das Lehrerbuch. Menschenrechte im Unterricht (Edition Menschenrechte), Bad Honnef 2011, S. 5-17 (gemeinsam mit Sandra Reitz u.a.).
  • Übergänge in Bildungsbiographien von Kindern und Jugendlichen, in: Eigenbetrieb Kultur und Bildung der Stadt Hoyerswerda (Hrsg.): Bildungslandschaft Hoyerswerda. Bericht 2009, Hoyerswerda 2010, 31-56 (gemeinsam mit Zoé Zimmermann).
  • Strukturelle Anschlussfähigkeit und individuelle Schulfähigkeit – Der Übergang von der Kindertagesstätte zur Grundschule, in: Eigenbetrieb Kultur und Bildung der Stadt Hoyerswerda (Hrsg.): Bildungslandschaft Hoyerswerda. Bericht 2009, Hoyerswerda 2010, S. 59-84 (gemeinsam mit Maren Düsberg).
  • Der Eintritt in die Kindertagesstätte und der Wechsel an die weiterführende Schule, in: Eigenbetrieb Kultur und Bildung der Stadt Hoyerswerda (Hrsg.): Bildungslandschaft Hoyerswerda. Bericht 2009, Hoyerswerda 2010, S. 87-104.
  • Übergänge gestalten – Kommunale Verantwortung für Bildung. Erfahrungen zur Umsetzung der Weinheimer Initiative, in: RAA Brandenburg e.V. (Hrsg.): Erfahrungen mit interkultureller Arbeit im ländlichen Raum, Potsdam 2010, S. 50-55.
  • Amnesty macht Schule. Bildung ist der Schlüssel zur Freiheit. Eine Handreichung für den fächer- und klassenstufenübergreifenden Unterricht, hrsg. von Amnesty International, Berlin 2008 (gemeinsam mit Sandra Reitz u. a.).
Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden