Logo Weltoffene Hochschulen
Main-Visual
Prof. Dr. Katrin Pittius

Prof. Dr. Katrin Pittius

Professorin für Soziologie
Professur Sozialpädagogik & Management/ Soziale Arbeit & Sozialmanagement
Campus Straßburger Platz | Raum 126
Tel +49 351 44 45 431
Fax +49 351 44 45 410

Arbeitsfelder und Forschungsinteressen

  • Soziale Netzwerke
  • Organisationsforschung
  • Geschlechterverhältnisse, Geschlechterbeziehungen
  • Biographien/Lebens(ver-)läufe
  • qualitative Methoden der Sozialforschung

Lehrveranstaltungsschwerpunkte

  • Soziologie/Mikrosoziologie
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Soziale Netzwerke
  • Gender
  • Medienpädagogik

Publikationen

Bücher

  • Pittius, Katrin; Kollewe, Kathleen; Fuchslocher, Eva und Bargfrede, Anja (Hg.), Die bewegte Frau. Feministische Perspektiven auf historische und aktuelle Gleichberechtigungsprozesse. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2013.
  • Spannungsfeld Netzwerke – Über „Hemmschuhe“, „Rückenstärker“ und „Türöffner“ in Erwerbsbiographien körperbehinderter Frauen. Münster: Westfälisches Dampfboot, 2011 (erstm. 2010, TU Dresden).
  • Bargfrede, Anja; Fuchslocher, Eva; Kollewe, Kathleen und Pittius, Katrin (Hg.), Frauen NetzWerke – Spinnstuben statt Kaminabende? Münster: Westfälisches Dampfboot, 2011.

Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften

  • Pittius, Katrin; Fuchslocher, Eva; Kollewe, Kathleen (2015), Dabei sein oder nicht dabei sein, das ist hier die Frage! Männer in den deutschen Frauenbewegungen? In: Ariadne/Jubiläumsausgabe: Die Geschichte der deutschen Frauenbewegung seit 150 Jahren, H. 67-68, S. 136-143.
  • Krzywinski, Nora; Lempp, Theresa; Pittius, Katrin; Fischer, Nadine (2015), Geschlechterordnungen im Wandel. Kulturelle Veränderungsprozesse an Universitäten. In:  Klemisch, Michaela, Anne Spitzley und Jürgen Wilke (Hg.), Gender- und Diversity-Management in der Forschung. Konferenzband zur Tagung des Projekts STAGES am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Stuttgart: 30-42 (URL: http://docplayer.org/9621462-Gender-und-diversity-management-in-der-forschung.html, 26.09.2016).
  • Pittius, Katrin; Janson, Kerstin; Krempkow, René (2014), Zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei NachwuchswissenschaftlerInnen. In: Krempkow, René; Huber, Nathalie und Pohlenz, Philipp (Hg.), Diversität in der Wissenschaft. Bielefeld: 311-330.
  • Pestel, Franziska; Reppe, Mandy; Pittius, Katrin; Scholz, Sylka (2014), Welchen Wissenschaftler/innentyp wollen wir kultivieren? Lebensentwürfe von Nachwuchswissenschaftlerinnen zwischen Karriere und Familie. In: Qualität in der Wissenschaft (QiW) H. 4, S. 105-113.
  • Fuchslocher, Eva; Kollewe, Kathleen; Pittius, Katrin (2013), Erst nicht wollen, dann nicht sollen? Zur Ausgrenzung von Männern in den deutschen Frauenbewegungen. In: Pittius, Katrin; Kollewe, Kathleen; Fuchslocher, Eva und Bargfrede, Anja (Hg.), Die bewegte Frau. Feministische Perspektiven auf historische und aktuelle Gleichberechtigungsprozesse. Münster: 41-88.
  • Pittius, Katrin; Kollewe, Kathleen; Fuchslocher, Eva; Bargfrede, Anja (2013), Einleitung – Die bewegte Frau. Feministische Perspektiven auf historische und aktuelle Gleichberechtigungsprozesse. In: dies. (Hg.), Die bewegte Frau. Feministische Perspektiven auf historische und aktuelle Gleichberechtigungsprozesse. Münster: 7-22.
  • Pittius, Katrin; Scholz, Sylka (2013), Von Natur aus ungleich? Der Diskurs um das Gleichberechtigungsgesetz in der Bundesrepublik Deutschland. In: Dreischer, Stephan; Lundgreen, Christoph; Scholz, Sylka; Schulz, Daniel (Hg.), Jenseits der Geltung. Konkurrierende Transzendenzbehauptungen von der Antike bis zur Gegenwart. Berlin: 387-405.
  • Pittius, Katrin (2011), Netzwerk-Spannung(en) – Zur Integration körperbehinderter Frauen in den Arbeitsmarkt. In: Bargfrede, Anja; Fuchslocher, Eva; Kollewe, Kathleen und Pittius, Katrin (Hg.), Frauen NetzWerke – Spinnstuben statt Kaminabende? Münster: 57-79.
  • Bargfrede, Anja; Fuchslocher, Eva; Kollewe, Kathleen; Pittius, Katrin (2011), Einleitung: Frauen NetzWerke – Spinnstuben statt Kaminabende? In: dies. (Hg.), Frauen NetzWerke – Spinnstuben statt Kaminabende? Münster: 7-18.
  • Pittius, Katrin (2011), „Ich lass mich nicht mehr ausbremsen“ – Zum Zusammenhang von Netzwerken und Empowerment bei (körper-)behinderten Frauen. In: Kulig, Wolfram; Schirbort, Kerstin; Schubert, Michael (Hg.), Empowerment behinderter Menschen. Theorien, Konzepte, Best-Practice. Stuttgart: 161-171.
  • Krempkow, René; Katrin Pittius (2009), Qualifikationsmöglichkeiten als Nachwuchswissenschaftlerin und -wissenschaftler: eine quantitative Analyse der Chancenstrukturen am Beispiel der sächsischen Hochschulen. In: Hummrich, Merle (Hg.), Benachteiligung im Bildungssystem. Beiträge zum 6. Tag der Frauen- und Geschlechterforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Frankfurt/a. M.: 185-208.
  • Pittius, Katrin (2007), Stichwort: Netzwerkarbeit. In: Theunissen, Georg; Kulig, Wolfram; Schirbort, Kerstin (Hg.), Handlexikon Geistige Behinderung. Schlüsselbegriffe aus der Heil- und Sonderpädagogik, Sozialen Arbeit, Medizin, Psychologie, Soziologie und Sozialpolitik. Stuttgart: 236-237.
  • Krempkow, René; Pittius, Katrin (2007), Welche Chancen haben Nachwuchswissenschaftlerinnen an sächsischen Hochschulen? In: Beiträge zur Hochschulforschung 29, H. 2, S.  98-123 (URL: http://www.bzh.bayern.de/uploads/media/2-2007-krempkow-pittius.pdf, 26.09.2016).

Öffentliche Vorträge

  • The Politicness of Organizations. 9th Biennial International Interdisciplinary Conference ‚Scientific Excellence and Gender Change: Managerialism and Newly Emerging Science Policy’, Keele/UK, 30.06.2016
  • Stepping Stone to the Top - Trefftz Professors and "Gendered University" in dialogue. TU Dresden 16.06.2016
  • Presentation of research results of the Project “Gendered University”. Gender-Conference “Be WISE and Succeed – Women in Science and Engineerin”, TU Dresden, 15.06.2016
  • Im Westen nichts Neues? Zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf als Bestandteil der Diversität von Lebensläufen. Connect. Familienservice in der Wissenschaft. Fachtagung des GESIS – Leibniz-Institut für Sozialwissenschaften, Berlin, 17.09.2015
  • Kulturelle Veränderungsprozesse an Universitäten. (Beitrag gemeinsam mit Nora Krzywinski, Tagung Gender- und Diversity-Management in der Forschung / Projekt STAGES am Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO), Stuttgart, 07.05.2015
  • Biographien des wissenschaftlichen Nachwuchses: zwischen Beruf und Familie. Vorstellung und Diskussion eigener empirischer Ergebnisse. BUKOF: Kultur wandelt Gleichstellung wandelt Kultur, Münster 25.09.2014
  • Gender Based Determinants of Scientific Careers. Speech at the Conference of the Erasmus-Mundus-Project ‘Swap and Transfer’, Universidade do Minho in Braga/Portugal, 10.09.2014
  • Diverse Forschende? – Zur Enttabuisierung der Diversität von Lebensentwürfen in der Wissenschaft. (Beitrag gemeinsam mit René Krempkow, 9. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung zum Thema „Tabus an Hochschulen“), Dortmund, 26.06.2014
  • Lebensentwürfe von NachwuchswissenschaftlerInnen zwischen Karriere- und Vereinbarkeitsproblematik. (Beitrag gemeinsam mit Sylka Scholz; Symposium „Frauen leben Wissenschaften – Kontinuitäten und Diskontinuitäten in Wissenschaftskarrieren“, Verbundprojekt WiFraWi/IRIS e.V.), Dresden, 21.11.2013
  • Wer braucht die Quote? Keynote-Speaker zur Podiumsdiskussion ‚Pro und Kontra: Männerquote – Frauenquote: Sanktion oder Potential?‘ (Freiberger Frauen- und Männergespräche. Gesprächsreihe zur Chancengleichheit von Frauen und Männern an der TU Bergakademie Freiberg), Freiberg/i.S., 12.11.2012
  • Spannungsfeld Netzwerke – Über „Hemmschuhe“, „Rückenstärker“ und „Türöffner“ in Erwerbsbiographien körperbehinderter Frauen. (Vortragsreihe des Vereins „Lebendiger Leben! e.V. - Verein zur Förderung selbstbestimmten Lebens von Frauen mit chronischen Krankheiten oder Behinderungen), Dresden, 06.06.2012
  • Frauennetzwerke – Männernetzwerke (Gastvortrag im Rahmen einer fächerübergreifenden Diskussionsreihe für Studierende an der TU Dresden), Dresden, 11.01.2012
  • Spannungsfeld Netzwerke – Zur Rolle von Netzwerken in Erwerbsbiographien körperbehinderter Frauen (Beitrag auf der Herbsttagung der Sektion Soziologische Netzwerkforschung der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, gemeinsam mit dem Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung IAB und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Nürnberg, 08.-09.09.2011
  • Was beeinflusst Lernen auf individueller Ebene? Barrierewirkung sozialer Netzwerke im Kontext von Bildungs- und Berufswegen körperbehinderter Frauen. (Beitrag im Forschungsforum, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften, TU Dresden), Dresden, 19.03.2008
  • Die Bedeutung sozialer Netzwerke bei Bildungs- und Berufswegen körperbehinderter Frauen. (Posterpräsentation, Kongress der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaften, TU Dresden), Dresden, 18.03.2008
  • Welche Chancen haben Nachwuchswissenschaftlerinnen an sächsischen Hochschulen? (gemeinsam mit René Krempkow; Beitrag zum 6. Tag der Frauen- und Geschlechterforschung an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg zum Thema „Benachteiligung im Bildungssystem“), Halle, 29.06.2007
  • Eröffnungsvortrag bei der erstmaligen Preisverleihung des Marianne-Menzzer-Förderpreises für geschlechterbezogene Diplom- und Magisterarbeiten (TU Dresden), Dresden, 06.12.2004

ExpertInnenakquise/Interviews/Podiumsbeiträge

Mitgliedschaften

Deutsche Gesellschaft für Soziologie/Sektion Frauen- und Geschlechterforschung

Netzwerk Wissenschaft/Hans-Böckler-Stiftung

 

 

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionen bereitzustellen.

Dies umfasst sogenannte Session-Cookies, welche für die korrekte Funktion der Website benötigt und nach dem Schließen des Browsers gelöscht werden. Mit Hilfe der Statistik-Cookies werden anonymisierte Benutzerdaten für die Nutzungsanalyse erhoben. Mit dem Setzen des Cookies für externe Inhalte erlauben Sie z.B. die Einbindung der Chatfunktion, Karten und Youtube-Videos in diese Website. Bitte entscheiden Sie, welche Cookies Sie zulassen möchten. Abhängig davon können einige Funktionen der Website nicht verfügbar sein. Weitere Informationen zu Cookies entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einstellungen wurden gespeichert.