Logo Weltoffene Hochschulen
Main-Visual

Dr. Angelika Weirauch

Sozialpädagogik und -management - Kreatives Schreiben
Praxisamt
Campus am Straßburger Platz | Raum 108
Tel 0049 351 44 45 437
Fax 0049 351 44 45 410

Akademische Ausbildung

  • 2011 – 2012 externe Dissertation an der TU Dresden, Fakultät Erziehungswissenschaften
  • 2007 – 2009 Masterstudium zur Ausbilderin für kreatives und autobiographisches Schreiben an der Alice-Salomon-Hochschule
  • 1980 – 1985 Studium der Sozialfürsorge an der Fachschule für Gemeindediakonie und Sozialfürsorge in Potsdam

Therapeutische Ausbildung

  • 2004 Ablegen der Prüfung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie
  • 2001 Ausbildung zur TARA-Begleiterin (Facilitator) in Big Island, Hawaii
  • 1997 – 1998 Ausbildung zur Anleiterin für Poetische Selbstanalyse und Autobiografisches Schreiben beim Institut für Kreatives Schreiben in Berlin
  • 1994 – 1995 Ausbildung zur Sozialtherapeutin beim Moreno-Institut Stuttgart/in Koorperation mit der Kulturakademie Dresden e.V.

Lehrtätigkeiten (Bisher vertretene Lehrgebiete)

  • Persönlichkeit und Professionalität – Lebenswissenschaften
  • Portfolio-Arbeit – Reflexion
  • Kreatives Schreiben
  • Rehabilitation und Inklusion
  • Lebenslagen von Menschen mit Behinderungen

Dozententätigkeiten bei folgenden Bildungsträgern:

  • Qualifizierungs- und Ausbildungsförderungsgesellschaft Dresden
  • Dr.-Hirsch-Akademie Pirna (Ausbildung SeniorenbegleiterInnen)
  • Staatliche Studienakademie Breitenbrunn (Ausbildung SozialpädagogInnen)
  • Ev. Akademie der Nordkirche (Schreibwerkstätten)

Praxiserfahrung

  • 2005 – 2017 Dipl.- Sozialpädagogin beim Verein Lebendiger leben! e.V.
  • 2004 – 2005 Dipl.- Sozialpädagogin beim Frauenförderwerk Dresden e.V.
  • 1998 – 2003 Dipl.- Sozialpädagogin beim Verein Lebendiger leben! e.V.
  • 1996 – 1998 Dipl.- Sozialpädagogin im Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Dresden
  • 1994 Dozentin für Sozial- und Rentenrecht
  • 1992 – 1993 Dipl.-Sozialpädagogin bei der Suchthilfe Dresden e.V.
  • 1980 – 1985 Praktika im Frauenpflegeheim Radeburg, in einer WfbM Dresden, in Beratungsstellen in Meißen und Grimma, in der Psychiatrie Colditz und auf der Entbindungsstation des Diakonissenhauses Dresden
  • 1979 – 1980 Erzieherin im Kindererholungsheim in Neukirch/Sachsen

Publikationen (Auszug)

  • 2017 Ungleiche Schwestern, Frauen mit und ohne Behinderung in: „Verkörperungen von Weiblichkeit. Gendersensible Betrachtungen körperpsychotherapeutischer Prozesse“ Psychosozial-Verlag
  • 2015 Theodizee – eine Rechtfertigung Gottes? Ethik in Forschung und Praxis, Band 17, Kovac-Verlag Hamburg
  • 2014 Lebenskunst – Texte des kreativen Schreibens, zirkulär dekonstruiert. Am Beispiel der Texte von Frauen mit Behinderungen. Sozialpädagogik in Forschung und Praxis, Band 32, Kovac-Verlag Hamburg
  • 2010 Berühmt und Behindert?
  • 2006 52 Dienstage. Frauen erzählen einen Tag ihres Lebens.

Vorträge (Auszug)

  • 2017 Ev. Stiftung Michaelshof Rostock: Frauenbeauftragte in Werkstätten der  Behindertenhilfe
  • 2017 FBZ Dresden e.V.: Ausstellungseröffnung – Das Weibliche in den Religionen
  • 2016 Sächsisches Ministerium für Soziales und Verbraucherschutz: Gewalt an Frauen und Männern mit Behinderungen
  • 2015 DRK Dresden: Validation
  • 2014 Tagung der Körperpsychotherapeutinnen Marburg: Trancearbeit bei Frauen mit Behinderungen
  • 2014 HTWS Görlitz – Die Studie über Gewalt an Frauen mit Behinderungen und ihre Auswirkungen auf Politik und soziale Arbeit
  • 2013 FBZ Dresden: Die Lebenskunst von Frauen mit Behinderungen
  • 2012 Verein Lebenszeiten e.V. Leipzig: Tabus im Leben von Frauen
  • 2011 TU Dresden/ Erziehungswissenschaften: Friedrich Schleiermacher „Gegenwirkung, Strafe und Zucht“
  • 2010 Stadtverwaltung Langenbernsdorf/Erzgeb.: Die Kunst, glücklich zu sein
  • 2010 Stadtverwaltung Hohenstein-Ernstthal: Was gibt mir Kraft – was raubt mir Kraft?
  • 2010 Gesellschaft für die Betroffenen von Multipler Sklerose (DMSG): mehrtägige Beratungs-Weiterbildung
  • 2010 VdK Sachsen in Chemnitz: Einführung ins Peer Counseling
  • 2010 ÖIZ e.V. Dresden: Sprachsensibilität und Sprachgewalt
  • 2010 FBZ Dresden e.V.: Kreativität
  • 2009 Stadtverwaltung Görlitz: Berühmte Frauen – starke Frauen
  • 2009 Dreikönigskirche Dresden: Die Frauen von Mira Datar Dargah – Trance als Weg aus der Traumatisierung
  • 2007 Stadtverwaltung Leipzig: Historische Beziehungsvorbilder und weibliche Solidarität
  • 2007 Stadtverwaltung Dresden Fachdienstberatung der Beauftragten: Geschlechtersensible Lösungsansätze gegen Diskriminierung
  • 2006 Philippskirche Dresden: „Wenn die Gesellschaft mich nicht mag – Stigma“
  • 2005 Weibernetz e.V. Kassel: Frauen und Männer mit Behinderungen in der DDR
  • 2005 HTWS Görlitz/ÖIZ – Entwicklungspolitische Konferenz Sachsens: Armut und Behinderung aus der Nordperspektive der Welt
  • 2003 TU Dresden Ringvorlesung: Körper – Raum – Gender – Technik
  • 2001 Frauenzentrum Görlitz: Matriarchate
Auf unserer Webseite werden Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung verwendet. Wenn Sie weiter auf diesen Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Einverstanden