Logo Weltoffene Hochschulen
Main-Visual

Tourismus & Event Management (B.A.)

Die Tourismusbranche zählt zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen weltweit mit hervorragenden Wachstumsprognosen. In Deutschland gilt der Tourismusbereich als eine wesentliche Wirtschaftskraft und wichtiger Beschäftigungsfaktor. Dabei nehmen Events eine immer bedeutendere Rolle ein, sowohl zur Neukundengewinnung als auch zur Bindung bestehender Zielgruppen.

Studiengangsprofil

Gleichzeitig ist die Tourismusbranche mit neuen Herausforderungen wie dem demografischen Wandel oder der Gewinnung neuer, anspruchsvoller Zielgruppen konfrontiert und steht vor der Aufgabe, die Professionalität im touristischen Dienstleistungsbereich der wachsenden Bedeutung der Branche anzupassen. Events sind heute ein fester Bestandteil vieler Unternehmen in deren Marketingplanung und es bedarf dem richtigen Know-How, um dieses Marketinginstrument erfolgsorientiert zur Neukundengewinnung als auch zur Bindung bestehender Zielgruppen einzusetzen.

Damit die Wettbewerbsfähigkeit der in der Branche tätigen Unternehmungen weiter ausgebaut und Wachstums- und Beschäftigungspotenziale sich umfassend entfalten können, sind entsprechend umfassende akademische Qualifizierungen erforderlich. Dazu gehören neben der Förderung von Fremdsprachenkenntnissen und der Vermittlung eines umfassenden betriebswirtschaftlichen Know-Hows auch eine fundierte Bildung über das eigene Land, umfassende Kenntnisse der Tourismus- und der Eventbranche sowie ein breites Wissen über die Kulturen wichtiger Quellenländer des Deutschlandtourismus.

Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang „Tourismus & Event Management“ wendet sich an alle, die einen akademischen Abschluss erlangen aber gleichzeitig berufstätig bleiben wollen. Er ist geprägt von einem ausgewogenen Verhältnis von professioneller Tätigkeit in Arbeitsfeldern verschiedener Unternehmen der Branche und akademischer Wissensvermittlung.

Aufbauend auf dem bereits erworbenen Praxiswissen der Studierenden, vermittelt der Studiengang betriebswirtschaftliches Basiswissen kombiniert mit Spezialkompetenzen der Tourismus- und Eventbranche.

Das „Studium in kleinen Gruppen“ impliziert eine intensive Teamarbeit und fördert die Persönlichkeitsentwicklung in Rhetorik, Gesprächskompetenz und Präsentation. Außerdem werden sprachliche Kompetenzen in den Wirtschaftssprachen Englisch und Spanisch entwickelt und gefestigt - mithin die optimale Qualifizierung für eine erfolgreiche Karriere auf nationalem und internationalem Terrain.

Studienaufbau

Der 8-semestrige Bachelorstudiengang (6-semestrig mit Anrechnung) umfasst 180 Credit Points und schließt mit der Bachelor Thesis ab. Bei erfolgreichem Abschluss wird der akademische Grad Bachelor of Arts (B.A.) erworben. Der Bachelorstudiengang trägt der besonderen Situation Berufstätiger Rechnung, indem die Präsenzzeiten an der Hochschule auf zwei Wochenenden im Monat begrenzt sind.

Präsenzveranstaltungen

Präsenzveranstaltungen - also klassische Vorlesungen, Seminare und Übungen im Hörsaal/Seminarraum - wechseln dabei ab mit umfangreichen Phasen des Selbststudiums. Diese werden sowohl konventionellen Lehr-/Lernmaterialien als auch mit innovativen E-Learning-Modulen abgedeckt. Zeit- und ortsunabhängiges Lernen ist dadurch in weiten Teilen sichergestellt.

Für die Präsenzveranstaltungen sind zweimal monatlich Freitag von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr und Samstag von 08.30 Uhr bis 14.30 Uhr reserviert. Das monatliche Unterrichtspensum beträgt somit 24 Vorlesungs- und Seminareinheiten (von je 45 Minuten). Für jedes Semester wird ein eigener Terminplan erstellt. Die Studierenden erfahren frühzeitig ihren Studienplan. Die Prüfungsphasen je Semester werden als einwöchige Blockveranstaltug durchgeführt.

Praxisphasen

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist elementarer Bestandteil des Studienkonzepts. Die Praxisphasen sind durch die studienbegleitende Berufstätigkeit im Unternehmen abgedeckt. Die Anwendung der Erfahrungen und Kenntnisse aus der Berufstätigkeit werden mittels aktueller, praxisbezogener Themenstellungen im Rahmen der Lehrveranstaltungen sichergestellt.

Spanisch lernen

Durch zusätzliches intensives Sprachtraining werden Sie auf die professionellen Anforderungen der Tourismuswirtschaft vorbereitet. Neben dem obligatorischen Englischunterricht und dem deutschsprachigen staatlichen Hochschulabschluss, absolvieren Sie eine einsemestrige intensive Spanisch-Sprachausbildung. Vorkenntnisse sind dazu nicht erforderlich. Am Ende des Intensiv-Semesters bescheinigt Ihnen das Instituto Cervantes mit einem staatlichen spanischen Zertifikat Ihr erreichtes Sprachlevel.

Studienablaufplan

Studiendauer

Die Studiendauer beträgt regulär 8 Semester. Unter Anrechnung der in der Berufsausbildung erworbenen Kompetenzen verkürzt sich die Studiendauer auf 3 Jahre (6 Semester).

Anrechnung von Berufsabschlüssen

Die FHD erkennt verschiedene Bildungswege und Vorleistungen aus vorherigen beruflichen Ausbildungen oder Studiengängen an. Neue Regelungen zur Durchlässigkeit zwischen beruflicher Bildung und Hochschulen ermöglichen es Ihnen, auch ohne Abitur und bei vorhandenen Abschlüssen gemäß des § 17 des Sächsischen Hochschulfreiheitsgesetzes (SächsHSFG) an der Hochschule ein Studium aufzunehmen.

Ihr Vorteil: Ihre Vorbildung wird auf das Studium angerechnet – das erspart Ihnen Zeit und Geld! Sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin – wir beraten Sie gern.

Studienabschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben Sie den international anerkannten Bachelor in Tourismus & Event Management (B.A.). Dieser Abschluss ermöglicht Ihnen die Aufnahme eines weiterführenden Master-Studiums.

Berufliche Perspektiven

Absolventinnen und Absolventen des Studienganges „Tourismus & Event Management“ werden für ein breites Tätigkeitsfeld ausgebildet. Neben den Tätigkeitsfeldern wie Event- oder Produktmanagement bei einer Airline, einem Hotel, einem Reiseveranstalter, einer Veranstaltungsagentur oder einer Unternehmensberatung, rücken zunehmend auch die Bereiche Eventorganisation, Messe- und Kongresswirtschaft, Destinationsmanagement oder Tourismusmarketing in den Fokus. Zudem erhalten die Studenten durch gezielte Wissensvermittlung die nötigen Qualifikationen zur Arbeit im Bereich Projektleitung sowie Fachbereichs- und Abteilungsleitung in kleinen und mittleren Unternehmen.

Der Aufbau und das Führen einer eigenen Reiseagentur gehört darüberhinaus zu den speziellen beruflichen Tätigkeitsfeldern von Absolventen der berufsbegleitenden Variante.

Studienvoraussetzungen

Zulassung zum berufsbegleitenden Studium Tourismus & Event Management erhalten Bewerber, die eine der folgenden Zulassungsvoraussetzungen nachweisen:

  • Allgemeine Hochschulreife (Abitur),
  • Fachgebundene Hochschulreife,
  • Fachhochschulreife oder
  • Abgeschlossene berufliche Ausbildung und eine mindestens dreijährige einschlägige Tätigkeit in einem studiengangsrelevanten Umfeld in Verbindung mit einer erfolgreich bestandenen Hochschulzugangsprüfung.

Erforderlich sind außerdem sehr gute Deutschkenntnisse sowie Englischenntnisse auf dem Niveau B1 (GER), welches einem schulischen Sprachunterricht von mindestens sieben Jahren entspricht.

Bewerbung

Sie möchten sich für den Studiengang Tourismus & Event Management, berufsbegleitend (B.A.) bewerben?

Dann senden Sie uns bitte den ausgefüllten Immatrikulationsantrag sowie alle dazugehörigen Unterlagen:

  • Motivationsschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Foto und
  • Zeugnisse.

Sie können uns Ihre Bewerbung per Post, per E-Mail an bewerbung@fh-dresden.eu oder direkt online über unser Bewerbungsformular senden. Sie erhalten von uns zeitnah eine Eingansbestätigung.

Nach Durchsicht Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Einladung zum Bewerbungsgespräch.

Bei Fragen stehen Ihnen die Kollegen der Studienberatung gern zur Verfügung.

Studiengebühren und Finanzierung

Das Studium an der privaten, staatlich anerkannten Hochschule ist gebührenpflichtig. Die Studiengebühren für den Studiengang Tourismus & Event Management (berufsbegleitend) sind der aktuellen Gebührenliste zu entnehmen. Hinweise finden Sie auf der Webseite im Bereich Studienberatung → Gebühren & Finanzierung.

Informationen zu Fördermöglichkeiten finden Sie hier. Im Rahmen eines Beratungsgespräches an der Fachhochschule Dresden beantworten wir gern alle Ihre Fragen rund um die Studiengebühren und die Finanzierungsmöglichkeiten.